Update

28

MARCH, 2016

Was ist bei uns zurzeit so los?
Um einen kleinen Überblick zu verschaffen, möchte ich euch heute ein wenig über vergangene oder aktuelle Ereignisse erzählen und auf den neuesten Stand bringen!

 

Beginnen möchte ich mit der Gebisssuche, denn häufig kommen Fragen, wofür ich mich denn nun entschieden habe.
Für Amadeus habe ich das Easy Control von Stübben, nicht um mehr Kontrolle zu haben, sondern weil er damit einfach am wenigsten sperrt und am besten geht.
Bulgari wird vermutlich die Fulmer Trense bekommen, für ihn möchte ich aber noch einige testen. Nun zu Dreamer, der bei der Gebisswahl ja ein echter Problemfall ist … für ihn habe ich nach wie vor noch nichts geeignetes gefunden. Am Besten ging er wohl bisher mit dem Kimblewick, aber auch hier leider nicht ganz ideal.
Ich bin ein wenig ratlos, denn mit nichts kommt er gut zurecht. Leder, Stange, einfach gebrochen, doppelt gebrochen, Gummi, verschiedene Materialien. Auch für ihn bekomme ich bald noch einige Gebisse zugeschickt, welche ich ausprobieren kann.

Zum Reiten komme ich zurzeit eher weniger, da sich ein paar private Umstände geändert haben. Genauer darauf eingehen möchte ich nicht, da es nicht mich selbst betrifft. Aus diesem Grund ist im Stall nun umso mehr zu tun und ich komme neben der Schule einfach weniger zum reiten. Den Pferden macht das aber nichts aus, denn solange das Wetter einigermaßen passt, dürfen sie so oft wie möglich auf die Koppel und ansonsten auch Mal auf den Platz.
Amadeus hat derzeit ein wenig Schleim in der Lunge, weshalb er regelmäßig leicht bewegt werden soll – hier führe ich ihn meistens, mache ein wenig Boden- oder Freiarbeit mit ihm, was ihm auch wirklich Spaß macht. Geritten bin ich ihn jetzt die letzte Zeit aber eher entspannt ohne Sattel, das Dressurtraining wird also ein wenig aufgeschoben.
Relativ sicher bin ich mir aber, dass wir nächstes Jahr so weit sind, ein oder zwei kleine Dressurprüfungen zu reiten!

Dreamers Freiarbeit läuft ganz gut, beschränkt sich oft aber noch auf eine Art „Vorübung“ zur Freiarbeit mit Strick. Vor einer Woche ist er zum ersten Mal überhaupt neben mir auf einer Volte galoppiert – ein tolles Gefühl, denn ich merke, wie wir unsere Sprache immer besser aufeinander abstimmen und wir lernen, uns zu vertrauen. Es ist einfach beeindruckend, so ein großes Pferd direkt neben mir in Aufrichtung galoppieren zu sehen. Zu sehen, wie es langsam wilder wird und ein wenig tobender.
Was ich früher immer unterdrückt habe, soll er jetzt wieder entwickeln.
Da seine Taktunreinheit nach dem ersten Springtraining nicht schlimmer wurde und er generell stetig langsam besser läuft, dürfen wir nun auch wieder vorsichtig ein wenig springen. Dieses Jahr belasse ich es aber wohl bei Gymnastikübungen mit Stangen und kleinen Kreuzen.

Ende des Jahres steht für uns eigentlich immer ein Reitabzeichenlehrgang in Mainburg an, dieses Jahr allerdings leider nicht.
Ganz aktuell ist das nun nicht unbedingt, aber in den nächsten Tagen wird es dazu ebenfalls einen Beitrag geben.

Eigentlich war auch ein RoundPen in Planung, dieses Jahr wird das aber leider nicht mehr klappen. Mit dem Herbst kommt nun auch die Zeit, in der wir generell alles ein wenig ruhiger angehen werden. Das Training muss nicht wie in der Turniersaison durchgeplant sein und darf auch mal ausfallen. Dreamer wird in diesem Winter wieder eine Pause bekommen, wann und wie lange weiß ich noch nicht. Sinn macht es natürlich, die Pause auf eine Zeit zu verlagern, in der wir aus witterungsbedingten Gründen eh nicht wirklich arbeiten können (also …Dezember bis April? 😀 ). Letztes Jahr hat ihm das Stehen wirklich gut getan, obwohl es mich viel Überwindung gekostet hat und ich vorher nie dachte, dass er danach so viel besser laufen würde.
Wir müssen also abwarten wie sich der Winter entwickelt und ob wir dann erst Ende des Jahres mit der Pause anfangen, oder schon eher. Ob wir unseren Reitplatz dieses Jahr noch neu machen, weiß ich bisher leider nicht, da (wie oben geschrieben) einige private Umstände sich geändert haben und somit natürlich die Planung auch umgewürfelt werden musste. Das zeigt sich auch im nächsten Punkt.

Kommen wir nun zu Bulgari, mit dem ich mein Jahresziel nicht so ganz hinbekommen habe. Zwar sind wir ein E Stilspringen geritten, allerdings nur bis zum dritten Sprung gekommen. Darüber bin ich überhaupt nicht enttäuscht, ich war überglücklich, wie mutig er war! Und doch wäre ich gerne dieses Jahr noch ein komplettes E Springen geritten.
Diesen Plan habe ich aber nun auch für Kreuth verworfen, weil hier einfach regelmäßiges Training wichtig gewesen wäre. Mal ein paar Parcours zuhause ganz durchzuspringen, wenn auch nur niedrig. Mal zum Auswärtstraining fahren und dort ebenso Parcours springen, damit er sich an neue Umgebungen gewöhnt.
Nach Kirchstockach sind wir recht unvorbereitet gefahren, denn wir haben vorher nur Einzelsprünge auf der Höhe gemacht und Ausschnitte eines Parcours.
Doch da nun eben etwas dazwischen gekommen ist, musste unser Training in den letzten Wochen deutlich kürzer treten. Für ihn ist das kein Problem, denn er war ständig auf der Koppel und hat sich mit den anderen beschäftigt. Gerade für junge Pferde finde ich solche Pausen oft sogar sinnvoll und mache mir daher keinen Stress, immerhin ist er vom Kopf her einfach noch ein Baby.
Aber natürlich wäre es unfair ihm gegenüber, nun noch kurzfristig in einem Monat ein Turnier zu reiten, wo er nun recht lange stand oder nur leicht bewegt wurde.
Auf welchem Stand er gerade ist?
Mit seinen fünf Jahren kann er mittlerweile in einer schönen Anlehnung laufen, braucht aber viele Pausen in denen er sich tief strecken und dehnen darf. Das tut seinem Rücken gut und er weiß das selbst, weshalb er es auch höflich einfordert. Sein Schritt ist leider noch sehr verkürzt und bekannlich die am schwierigste zu korrigierende Gangart. Im Trab ist er sehr sicher, das Angaloppieren funktioniert (normalerweise) wirklich super. Im Galopp selbst hat er aber noch Probleme sich zu setzen, fällt eher noch auseinander und braucht ein etwas höheres Tempo, um in der Gangart zu bleiben.
Das ist kein Problem, denn natürlich fehlen hier auch einfach die zugehörigen Muskeln!
Vor einigen Tagen haben wir unsere erste Kurzkehrt versucht, sind das aber spielerisch und sehr spontan angegangen – etwas groß geraten, der Ansatz war aber gut. Auch das Schulterherein wird langsam schon besser und er scheint zu verstehen, was genau ich da eigentlich komisches von ihm will. Sehr gerne reite ich ihn derzeit auch nur mit dem Brockamp Reitpad Spezial, welches ich mir gekauft habe. Damit läuft er deutlich lockerer und entspannter!

Mit dem RidersDeal Team und einigen anderen Bloggern war ich auf dem Oktoberfest, wie ihr auf Instagram mitbekommen habt. Darauf habe ich mich schon sehr gefreut und auch neue Bekanntschaften geschlossen. Verrückt, die großen Blogger / YouTuber persönlich zu sehen, welche man sonst gelegentlich nur auf Videos verfolgt hat. Zwar bin ich ausser bei Harriets Kanälen nicht besonders aktiv und sehe mir eher sehr selten andere Blogs / Videos an, aber man schaut ja doch gelegentlich mal rein und bewundert den ein oder anderen dann auch für seine Arbeit.

Bald steht noch eine Neuheit an was eine Kooperation betrifft, worauf ich mich schon wirklich sehr freue, aber noch nichts sagen kann. Hier könnt ihr aber wirklich gespannt sein, da ich vorher schon immer von den Produkten begeistert war und mich freue, etwas Neues zu testen und euch dann auch darüber berichten zu können!

Das war es vorerst mit den Updates, ich wollte einfach eine grobe Zusammenfassung schreiben um alle auf den gleichen Stand zu bringen und es geht ja bei uns zum Teil nun doch ein wenig chaotisch zu.
Über die oben genannten Umstände möchte ich wie gesagt nichts sagen und habe auch noch nichts dazu geschrieben bisher, wer also das Gefühl hat, etwas verpasst zu haben – dem ist nicht so! 🙂

[et_bloom_inline optin_id=“optin_1″]

Weitere Blogbeiträge:

Mein neuer Uploadplan

Da dank Corona aktuell alle Reitstunden bei mir ausfallen, habe ich beschlossen, die Zeit für neue YouTube Videos und Blogbeiträge zu nutzen….

Persönlichkeitsentwicklung in der Arbeit mit Pferden

Über Persönlichkeitsentwicklung, Hochsensibilität und innere Stärke

Salveros Fortschritte

Salvero hat uns gestern frühzeitig verlassen, doch gerade in der letzten Zeit hat er sehr große Fortschritte gemacht…

Ziele im Turniersport 2020

Dieses Jahr habe ich sehr konkrete Ziele, und schon einige Pläne für die Turniersaison…

Fortschritte mit Berittpferd Salvero

Salvero ist nun seit zwei Monaten bei uns und der Beritt neigt sich langsam dem Ende zu …

Unser erster Springkurs

Vergangenes Wochenende hatte ich endlich meinen ersten Springlehrgang! Am ersten Tag hatte ich Bulgari und Dreamer mit dabei, am zweiten Tag nur...

Silvester mit den Pferden

Silvester ist für uns immer schrecklich, besonders nach Dreamers schlimmen Sturz vor einigen Jahren. Somit müssen wir immer überlegen, wie wir diese Nacht am besten überstehen und wohin wir unsere Pferde bringen…

Druckstellen von Reitstiefeln verhindern

Endlich habe ich eine Möglichkeit gefunden, blutige Füße und Druckstellen von Reitstiefeln zu vermeiden …

[Meine monatlichen Ziele]

Für das Jahr 2017 habe ich mir nun etwas überlegt. In einem anderen Beitrag habe ich euch bereits ein paar meiner Vorsätze und Pläne genannt, welche...

Bulgari – mein Nachwuchspferd

Bulgari ist ein 4 Jährige Mecklenburger Wallach, der etwa dreijährig angeritten wurde. Damals gab es große Probleme mit ihm, da er ein extremer...

Der Kauf meines Turnierpferdes

Traumfänger 4 ist mein zweites Pferd, ein mittlerweile 7 Jähriger Trakehner Wallach. Auf einer längeren Suche nach dem richtigen Sportpferd bekamen...

Unsere erste Turniersaison – 2015

Unsere erste Turniersaison hatten wir im Jahr 2015 ab Ende August bis November. In dieser Zeit ritten wir 10 Springprüfungen. Wir waren kaum...

Unfall auf dem Abreiteplatz

Letztes Jahr, im November 2015, fuhren wir einige Tage nach Kreuth aufs Turnier. Zu dem Zeitpunkt war ich noch nicht besonders erfahren im...

Springtraining bei Patrick Stühlmeyer

Anfang März erhielt ich Post vom Trakehner Verband. Am 15. und 16. April fanden zwei Sichtungstage auf dem  Gestüt Welvert statt, zu denen wir...

Turniersaison 2016

24 Prüfungen auf 11 verschiedenen Turnieren. Von Springreiterwettbewerben über unser erstes Zeitspringen bis hin zu unserer ersten A**...

1 Kommentar

  1. Anna

    Meine Stute Bella ist vom Stand genauso wie du Bulgaris beschrieben hast, nur ist sie 17 😀 aber das wird schon noch

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.