Neue Reitstiefel – Kindheitsträume

01

Juli 2017

Mein erstes Paar Reitstiefel habe ich letztes Jahr bekommen – und dieser Moment war etwas ganz Besonderes für mich! Denn Reitstiefel gehören einfach zu den Turnieren dazu und waren für mich immer ein Kindheitstraum.
Ich weiß noch genau, wie ich in den Stiefeln ohne sie eintragen zu können Turnier geritten bin, weil sie gerade noch an dem Tag angekommen sind. Leider hatten wir einen eher schwierigen Start, denn ein halbes Jahr lang hatte ich durchgehend blutige Füße und habe mir tiefe Wunden an den Füßen zugezogen, was bei den Modellen laut anderen eigentlich selten der Fall war.
Es war anfangs also eher eine Hassliebe und ist auch über ein Jahr später noch nicht einfach, denn nach zu langer Zeit reiben sie meine Fersen immer noch auf. Dennoch liebe ich diese Stiefel mittlerweile sehr, und sie werden irgendwie auch immer etwas besonderes für mich bleiben.

Eigentlich wollte ich aber immer Stiefel in der Farbe Cognac, denn das ist eine der schönsten Farben auf der Welt! Für meine ersten Stiefel hat es sich nicht ergeben, doch der Traum lies sich nicht so schnell abschütteln.
Nun habe ich beschlossen, mir endlich mein zweites Paar Stiefel zu bestellen.
Auf Instagram folge ich schon sehr lange einer Seite, welche einfach tolle Stiefel macht und die Kunden scheinbar auch meist zufrieden wirken.
http://www.reiten-leder.com/

Oben verlinke ich euch die Homepage (kein Sponsoring), unter „Reitstiefel“ findet man dann die Grundmodelle. Ganz entschlossen bin ich noch nicht, denn ich habe auch keine Ahnung von Reitstiefeln, um ehrlich zu sein.
Ich habe bereits eine Mail geschrieben, um mich beraten zu lassen.
So in etwa soll mein neuer Stiefel aber dann aussehen, wenn auch noch ein paar Änderungen vorgenommen werden:
http://www.reiten-leder.com/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/i/m/img_2980.jpg

Wichtig für mich, und auch deswegen habe ich natürlich eine Mail geschrieben, wäre eine flexible Größenwahl. Meine Füße unterscheiden sich leider um fast eine Größe, und das bedeutet, dass meist ein Schuh zu groß oder der andere zu klein sein muss. Nichts davon ist optimal, daher würde ich mich sehr freuen, wenn sogar diese Anpassung gemacht werden kann.

Bis der Stiefel dann da ist, kann es bis zu 4 Monate dauern – das heißt, wir haben dann schon wieder Winter und ich werde sie wohl nur in der Hallensaison in Kreuth tragen können und zu meinem (letzten!) Reitabzeichen.
Das macht aber nichts, denn ich konnte bis jetzt auch abwarten und die Zeit vergeht eh viel zu schnell.

Für mich persönlich sind Reitstiefel etwas sehr schönes, exklusives (das mache ich nicht vom Preis abhängig) und einzigartiges. In meiner Kindheit hatte ich wohl Mal Gummireitstiefel, doch abgesehen davon sind wir immer mit Stiefeletten und manchmal Chaps geritten, mehr war nicht nötig. Schließlich gehe ich erst seit Dreamers Kauf Turniere und war bis dahin reine Freizeitreiterin. Zwar habe ich Amadeus in der klassischen Dressur auf hohes Niveau ausgebildet, doch nie mit dem Gedanken, ihn auf Turnieren vorzustellen. Wir waren im Gelände unterwegs, sind am Platz geritten, haben gebisslos Quatsch gemacht oder Bodenarbeit mit den Pferden. Turniere? Kamen lange nicht in Frage, bis die Option eines zweiten Pferdes dann offen lag und erstmals ein wirklich realer Gedanke daran ausgeführt werden konnte. Doch Luxus stand früher nie an, wir hatten nur das Nötigste für die Pferde und kein Glitzerzeug, man brauchte es einfach nicht.
Obwohl ich gerne schon früher Turniere geritten wäre, bin ich froh, dass es so lief. Nur zu oft sehe ich verwöhnte 10 Jährige Kinder mit zwei Pferden und perfekten Turnieroutfit – die ihre Eltern anmotzen und sichtlich keinen Dank empfinden. Es ist einfach zu selbstverständlich, obwohl der Reitsport genau das nicht ist.
Ich bin meinen Eltern extrem dankbar, auch dafür, dass ich nicht mit einem ständigen Ponywechsel aufgewachsen bin, sondern mit unseren beiden Tinkern. Wer weiß, wie ich charakterlich sonst heute wäre, oder wie ich mit den Pferden umgehen würde.

Dennoch, oder gerade deswegen – nur zu oft habe ich von den internationalen Springreitern geträumt und eines Tages auch Mal dort mithalten zu können – mit einem tollen Jackett, weißer Hose und natürlich wunderschönen Reitstiefeln, die einfach zum Turniersport dazu gehören! Mit diesen Reitstiefeln wird also ein großer Traum erfüllt.

Sieht man es realistisch, bräuchte kein Mensch zwingend ein zweites Paar Reitstiefel. Ich persönlich denke mir aber gerade nach Kreuth, als der Reissverschluss meiner Stiefel noch vor der ersten Prüfung kaputt ging und ich drei Tage lang mit zugeklebten Stiefeln springen musste, dass ein Ersatz nie schadet. So wie ich seit meinem Sturz letztes Jahr immer einen zweiten Helm auf Turnieren dabei habe, ist es auch sinnvoll, ein weiteres Paar Stiefel zu haben.

[et_bloom_inline optin_id=“optin_1″]

Weitere Blogbeiträge:

Meine Reitbeteiligung

Obwohl ich früher nie eine Reitbeteiligung wollte, kam vor über einem Jahr schließlich doch alles anders…

Willkommen Balu!

Seit einiger Zeit lebt nun Balu bei uns ….

Mache ich das RA1?

Nachdem ich vor einiger Zeit das RA2 springspezifisch erfolgreich bestanden habe, stellt sich nun natürlich die Frage, ob ich auch das letzte Abzeichen noch machen möchte…

Keith Gesundheitszustand

Vor einigen Monaten wurden bei Keith viele Tumore und Hufkrebs festgestellt – nun haben wir das Ergebnis erhalten.

Hufgelenkentzündug – wie geht es Amadeus?

Amadeus steht nun seit Mai 2018, da er sich eine Hufgelenkentzündung zugezogen hat…

Produkttest – Reitpad LaBona Purista

Weiter geht die Reitpad Testreihe nun mit dem LaBona Purista,…

Mein Seelenpferd

Mein erstes eigenes Pferd besitze ich nun schon seit 2003, also seit 13 Jahren. Er ist ein Tinker namens Amadeus und wurde am 10.05.2000 geboren und...

Erstes Turnier – geschafft!

Nachdem ich die Nacht vor unserem ersten Turnier einen 'Albtraum' bezüglich des Turnieres hatte, in welchem so ziemlich alles schief gelaufen ist,...

Unsere erste Turniersaison – 2015

Unsere erste Turniersaison hatten wir im Jahr 2015 ab Ende August bis November. In dieser Zeit ritten wir 10 Springprüfungen. Wir waren kaum...

Unser erster Springkurs

Vergangenes Wochenende hatte ich endlich meinen ersten Springlehrgang! Am ersten Tag hatte ich Bulgari und Dreamer mit dabei, am zweiten Tag nur...

Der Kauf meines Turnierpferdes

Traumfänger 4 ist mein zweites Pferd, ein mittlerweile 7 Jähriger Trakehner Wallach. Auf einer längeren Suche nach dem richtigen Sportpferd bekamen...

Unsere erste Turniersaison – 2015

Unsere erste Turniersaison hatten wir im Jahr 2015 ab Ende August bis November. In dieser Zeit ritten wir 10 Springprüfungen. Wir waren kaum...

Unfall auf dem Abreiteplatz

Letztes Jahr, im November 2015, fuhren wir einige Tage nach Kreuth aufs Turnier. Zu dem Zeitpunkt war ich noch nicht besonders erfahren im...

Springtraining bei Patrick Stühlmeyer

Anfang März erhielt ich Post vom Trakehner Verband. Am 15. und 16. April fanden zwei Sichtungstage auf dem  Gestüt Welvert statt, zu denen wir...

Turniersaison 2016

24 Prüfungen auf 11 verschiedenen Turnieren. Von Springreiterwettbewerben über unser erstes Zeitspringen bis hin zu unserer ersten A**...

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Troyer mit Dachdecker Emblem - ... [Trackback] [...] Read More here|Read More|Find More Infos here|Here you will find 35828 more Infos|Infos to that Topic: teresa-sarnow.de/neue-reitstiefel-kindheitstraeume/…
  2. 主页1 - ... [Trackback] [...] Find More on|Find More|Read More Informations here|There you will find 3662 more Informations|Infos to that Topic: teresa-sarnow.de/neue-reitstiefel-kindheitstraeume/…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.