Reithose von RidersDeal im Test

20

September 2017

Endlich ist es wieder so weit, morgen um 5 Uhr früh startet auf RidersDeal ein Deal mit den Sommerreithosen! Aus diesem Grund möchte ich euch heute noch einmal darüber informieren und gleichzeitig über meine Erfahrungen berichten, denn die Hose hat sich ein wenig verändert.
Dank einer Kooperation mit RidersDeal durfte ich die Hose vorab testen, hier möchte ich aber ausdrücklich erwähnen, dass es sich in diesem Beitrag um meine eigene und unbeeinflusste Meinung handelt!

Bestellt habe ich die Hose in der Größe 36, also ein wenig kleiner als ich sie normal trage. Im Gegensatz zu den letzten Reithosen bin ich zu Beginn nicht ganz so einfach rein gekommen, ich war erst kurz schockiert und habe mich gefragt, wie ich meine Hüften da rein bekomme. 😀 Nach einem kleinen Kampf mit der Hose war ich aber schließlich drin und sie saß gut, wenn auch deutlich anliegender als die vorherigen. Ich persönlich finde das Material zwar elastisch, allerdings vor allem am Bund nicht mehr so extrem elastisch wie bei den letzten Reithosen. Normalerweise trage ich aber auch eine 38 in Hosen und wie ihr gleich lesen werdet, hat es sich im Laufe der Zeit noch verändert.

Die Hose habe ich fast täglich getragen und das Anziehen wurde natürlich immer einfacher, getestet habe ich so ziemlich alles.
Viel bin ich ohne Sattel geritten, was trotz Grip auch gut zu sitzen war (bisher habe ich bei manchen Grip Hosen da eher Probleme gehabt), außerdem beim Dressur- und Springreiten. Fast täglich war die Hose also in Benutzung und das Material finde ich noch einmal deutlich besser als das der vorherigen Hosen, denn es ist viel dünner und im Sommer somit natürlich perfekt!

Nach einigen Tagen hatte ich mit der Größe keine Probleme mehr, mittlerweile sitzt sie perfekt und hat sich somit wirklich gut angepasst, auch nach dem Waschen sitzt sie schnell wieder ideal. Insofern werde ich mir bei meiner nächsten Bestellung (denn ja, wir bestellen noch einige!) wieder Größe 36 holen.
Grundsätzlich würde ich dazu raten, die passende Größe zu nehmen, wenn man eher zwischen zwei Größen schwankt kann man aber problemlos zur kleineren greifen.

Der Grip ist wie bei der Reithose vom Frühling in kleinen Streifen aufgebracht und hat eine sehr gute Qualität, was ich bisher beurteilen konnte. Zumindest bei meinen „älteren“ RidersDeal Hosen kann ich schon bestätigen, dass sich vom Grip bisher nichts gelöst hat.
Den Halt im Sattel finde ich genau richtig, denn ich hatte bis vor eineinhalb Jahren nie mit Grip zu tun und habe mich immer gefragt, wozu man das braucht. Im Sattel kleben finde ich extrem unangenehm, doch genau das ist hier nicht der Fall. Man hat einen angenehmen Halt, aber nicht zu viel. Die Qualität des Grips habe ich wie beim letzten Mal auch durch Kratzen am Material zusätzlich geprüft und das hat es unbeschadet ausgehalten – nicht falsch verstehen, zerstören wollte ich die Hose nicht, aber wenn man wirklich dazu aufgefordert wird, die Reithose auf jede Kleinigkeit zu testen, mache ich das natürlich gerne und kritisch. 😀

 

Was die Verarbeitung betrifft kann ich nichts bemängeln, die Nähte sind sauber und ordentlich und die Passform der Hose ist wirklich gut.
Kommen wir nun also zu den Farben, denn auch hier gibt es Neuheiten!
Es wird die Reithose in folgenden Farben zu kaufen geben:
– Dunkelbraun
– Beige
– Dunkelgrau
– Silbergrau
– Creme Weiß
– Khaki
– Navy
– Marine (trage ich auf den Fotos)
– Jeansblau
– Pink
– Hellrosa

Von dezent bis knallig ist also alles dabei und sogar für die Turnierreiter eine passende Hose, was ich mir ja neben vielen anderen auch gewünscht habe!
Für 39,99 € geht die Hose morgen um 5 Uhr früh online und wer eine möchte, sollte sich den Wecker stellen um nichts zu verpassen. Preis Leistung stimmt hier definitiv, denn ich habe selten eine so günstige Hose mit einer so guten Passform und Qualität gesehen!
Das absolut Beste an dem ganzen ist natürlich wieder die Handytasche, die bei mir ständig in Gebrauch ist. Auf den Fotos habe ich das iPhone 7 in der Tasche, doch auch größere Handys passen problemlos rein und es kann in keiner Situation rausfallen, ist aber jederzeit und ohne viel Aufwand griffbereit.
Für den Winter ist die Hose zwar wohl etwas dünn, im Herbst trage ich sie aber gerne und friere (zumindest wenn ich nicht nur rumsitze) nicht. Es lohnt sich aber, für den nächsten Sommer etwas zu haben!

Ein Umtausch ist problemlos innerhalb von 14 Tagen möglich, falls die Hose nicht passt. Hier gibt es aber natürlich nur das Geld zurück, da es schließlich bei Ausverkauf keine Hosen mehr gibt.

[et_bloom_inline optin_id=“optin_1″]

Weitere Blogbeiträge:

Mein neuer Uploadplan

Da dank Corona aktuell alle Reitstunden bei mir ausfallen, habe ich beschlossen, die Zeit für neue YouTube Videos und Blogbeiträge zu nutzen….

Persönlichkeitsentwicklung in der Arbeit mit Pferden

Über Persönlichkeitsentwicklung, Hochsensibilität und innere Stärke

Salveros Fortschritte

Salvero hat uns gestern frühzeitig verlassen, doch gerade in der letzten Zeit hat er sehr große Fortschritte gemacht…

Ziele im Turniersport 2020

Dieses Jahr habe ich sehr konkrete Ziele, und schon einige Pläne für die Turniersaison…

Fortschritte mit Berittpferd Salvero

Salvero ist nun seit zwei Monaten bei uns und der Beritt neigt sich langsam dem Ende zu …

So gestalte ich unser Stangen- & Aufbautraining!

Dreamer befindet sich zurzeit im Aufbautraining, da er über den Winter eine komplette Pause hatte. Der Muskelaufbau geht nicht von heute auf morgen...

Erstes Longieren mit Bulgari

Erstes Longieren mit Bulgari Teresa Sarnow 05 Mai 2017 Richtiges Longieren kann viel bewirken - abgesehen von der Stärkung des Vertrauens und der...

So gestalten wir unser Gelassenheitstraining

Gestern habe ich zusammen mit einer Reitschülerin mal wieder einen Gelassenheitsparcours aufgebaut. Leider bauen wir so etwas viel zu selten auf,...

Wo ist mein Kopf?

Eines meiner (und Dreamers) größten Probleme auf Turnieren ist unsere Kopflosigkeit. Reite ich zuhause im Training oder auch auf einem neuen Platz,...

Horror im Gelände [Probleme und Ausbildung]

Seit knapp einer Woche reite ich Dreamer nun täglich ins Gelände - was ist daran außergewöhnlich? Im Gelände zu üben sollte schließlich ein...

Der Kauf meines Turnierpferdes

Traumfänger 4 ist mein zweites Pferd, ein mittlerweile 7 Jähriger Trakehner Wallach. Auf einer längeren Suche nach dem richtigen Sportpferd bekamen...

Unsere erste Turniersaison – 2015

Unsere erste Turniersaison hatten wir im Jahr 2015 ab Ende August bis November. In dieser Zeit ritten wir 10 Springprüfungen. Wir waren kaum...

Unfall auf dem Abreiteplatz

Letztes Jahr, im November 2015, fuhren wir einige Tage nach Kreuth aufs Turnier. Zu dem Zeitpunkt war ich noch nicht besonders erfahren im...

Springtraining bei Patrick Stühlmeyer

Anfang März erhielt ich Post vom Trakehner Verband. Am 15. und 16. April fanden zwei Sichtungstage auf dem  Gestüt Welvert statt, zu denen wir...

Turniersaison 2016

24 Prüfungen auf 11 verschiedenen Turnieren. Von Springreiterwettbewerben über unser erstes Zeitspringen bis hin zu unserer ersten A**...

2 Kommentare

  1. Equus Domesticus

    Ich hatte mich so auf die Reithosen gefreut, leider werde ich sie wieder zurück schicken, weil sie nicht das sind was ich von den vielen positiven Beschreibungen erwartet hatte.

    Antworten
    • teresasarnow

      Das ist schade 🙂 Ich trage fast nur noch die Hosen und hab jetzt schon einige (viele davon selbst gekauft), nur im Sommer wenn es sehr heiss ist reite ich noch lieber in meinen reitleggins weil die natürlich für Training bei Hitze unschlagbar sind.☺️

      Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Troyer mit Dachdecker Emblem - ... [Trackback] [...] Find More here|Find More|Read More Informations here|There you can find 36766 more Informations|Infos to that Topic: teresa-sarnow.de/endlich-wieder-reithose-von-ridersdeal/…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.