Druckstellen vermeiden

28

November 2017

Mit meinen ersten Reitstiefeln hatte ich bisher nur Probleme, denn während bei anderen die Einlaufzeit irgendwann auch mal wieder endet, war das bei uns nicht der Fall. Meine Stiefel reiben meine Fersen  jedes Mal erneut auf, schon nach 10-15 Minuten Gehen werden meine Füße blutig. Beim Reiten liegen sie toll an, nur das Gehen ist fast unmöglich.
Vor einer Weile wurde ich von einer Firma angeschrieben, welche Cremes verkauft. Cremes?  Vielleicht fragt ihr euch, was das mit einem Reitsport Blog zu tun hat.
Die beschriebene Creme sollte gegen Druck- und Scheuerstellen helfen, natürlich machte mich das neugierig.
An meinen allerersten Stiefeln hänge ich sehr und beim Reiten / Springen sind sie genial und super bequem – weggeben oder einfach neue Kaufen (hier kommt natürlich noch der finanzielle Aspekt hinzu) käme nie in Frage. Also wurde mir ein kleines Paket mit der ilon Protect-Salbe von der Firma Cesra sowie drei weiteren Probe Cremes zugeschickt und ich habe sie für euch getestet.

Bei diesem Artikel  handelt es sich um eine Anzeige / Werbung, jedoch genauso um meine absolut ehrliche Meinung. Ich stelle euch nur Produkte vor, die mich überzeugen konnten und lasse mich nicht in meiner Meinung beeinflussen!

Zu Beginn war ich sehr skeptisch und konnte mir nicht vorstellen, dass eine Creme bei solchen Problemen viel bewirken könnte. Schließlich stand der erste Test an. Noch unter den Reitstocken habe ich auf den sonst betroffenen Stellen einen etwa 2 cm langen Salbenstrang aufgetragen, wie es in der Beschreibung stand, so dass eine schöne Schicht auf meinen Fersen war. Danach habe ich die Reitsocken vorsichtig darüber gezogen und dabei darauf geachtet, dass sie direkt auf der Stelle aufliegen, aber nichts verziehen oder wegwischen und daraufhin wie gewohnt die Stiefel angezogen.

 

Erstmal hat sich für mich nichts anders angefühlt, auch bin ich zu Beginn wie immer in einer leichten ‚Schonhaltung‘ gegangen um nichts zu provizieren. Nachdem sich aber kein Schmerz bemerkbar machte, habe ich mit der Zeit vergessen, darauf zu achten und bin ganz normal gegangen.
Über die Koppel zum Stall, Pferd holen, putzen, ausmisten und so weiter. Erst nach etwa einer Stunde ist mir aufgefallen, dass ich ja die alten Stiefel anhabe und es gar nicht wehtut. Und mit gar nicht meine ich tatsächlich gar nicht!

Über eine Stunde bin ich wohl insgesamt rumgelaufen, während normalerweise fünfzehn Minuten reichen, um meine Füße blutig zu reiben, wurde das dank der Creme verhindert.
Ich konnte es selbst kaum fassen, da ich niemals – wirklich niemals – mit einem so positiven Ergebnis gerechnet habe und begeistert bin.

Für mich wird die Creme einiges erleichtern und mir wieder Freude beim Tragen meiner Reitstiefel geben. Da ich von vielen Reitern gehört habe, dass sie ebenfalls Probleme mit ihren Reitstiefeln haben, wollte ich euch diesen Tipp nicht vorenthalten.
Auch nach weiteren  Tests und Anwendungen war ich begeistert – dieses Produkt hat mich vollkommen überrascht und überzeugt!

 

Desweiteren möchte ich euch noch eine weitere Creme vorstellen, welche ich zum Ausprobieren in dem Paket bekommen habe. Dabei handelt es sich um die ilon Sensitiv-Creme, welche ich als Handcreme benutze – Handcremes sind für mich besonders im Winter wichtig, da meine Hände durch die Kälte und Arbeit am Stall / mit den Pferden ziemlich trocken und rau wird. Die Handcreme riecht sehr angenehm und unaufdringlich. Für mich ein großer Pluspunkt, da ich schmierige Hände nicht ausstehen kann: sie zieht wirklich schnell ein und scheint die Haut gut zu pflegen. Ich benutze sie nun gerne und oft im Alltag.

Diese beiden Produkte wollte ich euch nun also vorstellen und kann sie mit bestem Gewissen empfehlen!
Wer also ähnlich wie ich mit offenen Füßen und Druckstellen zu kämpfen hat, kann dem nun entgegenwirken und Linderung schaffen. Für mich ging es über ein Jahr lang so – bis ich einen neuen Stiefel von einer anderen Firma zugeschicktbekommen habe. Dennoch trage ich auch meine alten Stiefel jetzt wieder öfter und muss sie dann nicht erst direkt vor dem Aufsteigen anziehen.
Für die Testprodukte möchte ich mich bei der Firma Cesra bedanken, ich wusste nicht, dass es so etwas gibt ( & dass es funktioniert) – und bin froh, nun eine neue, tolle Möglichkeit gefunden zu haben!


Fotos & Bearbeitung: http://van-teckel.com/

[et_bloom_inline optin_id=“optin_1″]

Weitere Blogbeiträge:

Mein neuer Uploadplan

Da dank Corona aktuell alle Reitstunden bei mir ausfallen, habe ich beschlossen, die Zeit für neue YouTube Videos und Blogbeiträge zu nutzen….

Persönlichkeitsentwicklung in der Arbeit mit Pferden

Über Persönlichkeitsentwicklung, Hochsensibilität und innere Stärke

Salveros Fortschritte

Salvero hat uns gestern frühzeitig verlassen, doch gerade in der letzten Zeit hat er sehr große Fortschritte gemacht…

Ziele im Turniersport 2020

Dieses Jahr habe ich sehr konkrete Ziele, und schon einige Pläne für die Turniersaison…

Fortschritte mit Berittpferd Salvero

Salvero ist nun seit zwei Monaten bei uns und der Beritt neigt sich langsam dem Ende zu …

Mein schlimmstes Erlebnis mit den Pferden

Häufig frägt man mich nach meinem schönsten Erlebnis mit meinen Pferden und hier könnte ich seitenweise erzählen. Schöne Erlebnisse gibt es zum...

Horror im Gelände [Probleme und Ausbildung]

Seit knapp einer Woche reite ich Dreamer nun täglich ins Gelände - was ist daran außergewöhnlich? Im Gelände zu üben sollte schließlich ein...

Das Warten auf die Turniersaison

Der Winter dauert uns einfach viel zu lange und ich vermisse den Turniersport schon sehr. Das frühe Aufstehen, der viele Aufwand, der Streß, und...

Testbericht – Reithelm von Uvex

Aufgrund eines schweren Sturzes habe ich mir einen Ersatzhelm von Uvex gekauft, über den ich euch heute berichte…

Ein weiteres Pferd für mich?

Wie im gestrigen Beitrag erwähnt, suchen 'wir' zurzeit ein Pferd. Dieses 'wir' bedeutet aber nicht meine Familie und ich, sondern genau genommen...

Der Kauf meines Turnierpferdes

Traumfänger 4 ist mein zweites Pferd, ein mittlerweile 7 Jähriger Trakehner Wallach. Auf einer längeren Suche nach dem richtigen Sportpferd bekamen...

Unsere erste Turniersaison – 2015

Unsere erste Turniersaison hatten wir im Jahr 2015 ab Ende August bis November. In dieser Zeit ritten wir 10 Springprüfungen. Wir waren kaum...

Unfall auf dem Abreiteplatz

Letztes Jahr, im November 2015, fuhren wir einige Tage nach Kreuth aufs Turnier. Zu dem Zeitpunkt war ich noch nicht besonders erfahren im...

Springtraining bei Patrick Stühlmeyer

Anfang März erhielt ich Post vom Trakehner Verband. Am 15. und 16. April fanden zwei Sichtungstage auf dem  Gestüt Welvert statt, zu denen wir...

Turniersaison 2016

24 Prüfungen auf 11 verschiedenen Turnieren. Von Springreiterwettbewerben über unser erstes Zeitspringen bis hin zu unserer ersten A**...

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Abhay Garg - ... [Trackback] [...] Find More here|Find More|Find More Informations here|There you can find 85580 additional Informations|Informations on that Topic: teresa-sarnow.de/druckstellen-von-reitstiefeln-verhindern/…
  2. empresas de informática lisboa - ... [Trackback] [...] Find More on|Find More|Find More Infos here|There you can find 9384 more Infos|Informations to that Topic: teresa-sarnow.de/druckstellen-von-reitstiefeln-verhindern/…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.