Der erste Schritt

28

MARCH, 2016

Erste Schritte fallen mir immer sehr schwer, egal worum es sich dabei handelt.
Auf Menschen zugehen, mit Menschen reden – so gut wie alles, was mit Menschen und nicht mit Pferden zu tun hat, ist gar nicht so einfach für mich. Denn naja, es sind Menschen… die erfahrungsgemäß häufig über andere urteilen. Tiere hingegen machen das zum Glück nicht.
Blicke ich zurück, gab es auf dem Weg bis heute auch auf den sozialen Netzwerken viele erste Schritte für mich. Und wisst ihr was? Vor jedem hatte ich ein wenig (oder auch mal sehr viel) Angst!

Es fing an mit den Storys, welche es neu auf Instagram gab. Bei anderen hatte ich das schon oft gesehen, da es eigentlich schon normal war. Allerdings habe ich mich einfach immer geweigert, in der Story etwas zu sagen oder mich selbst zu filmen. Das hat unglaublich viel Überwindung gekostet, und jetzt ist es das Normalste auf der Welt für mich und es macht wirklich Spaß, euch den ganzen Tag so gut es geht am Stall und gelegentlich auch privat mitzunehmen.

Denke ich zurück an mein allererstes YouTube Video, muss ich selbst über mich lachen. Anfang des Jahres habe ich mit YouTube begonnen, Anlass dafür war eigentlich der Reitabzeichen Lehrgang, über den ich ein FMA drehen wollte. Einfacher gesagt, als getan… wenn man sich dafür schämt, wie eine bekloppte vor anderen Menschen in die Kamera zu sprechen. Oder mit einem Gimbal durch den ganzen Stall zu rennen und jede Minute zu filmen. Besonders wenn man dann im Stall beim Pferd steht,  ein Selbstgespräch mit der Kamera filmt und plötzlich ein Pferdepfleger neben einem steht und man seltsame Blicke zugeworfen bekommt.
Das Ganze dann noch auf YouTube stellen, ohne Abos? Ob das wohl irgendjemand ansieht? Was werden die Leute denken, wenn so ein Niemand wie ich Videos teile? Das waren natürlich Gedanken, bevor ich es veröffentlicht habe.

Ich gestehe, dass ich auch heute noch nicht vor anderen Menschen Videos aufnehmen kann – nicht einmal vor Steffi. Wenn also jemand am Stall ist, verkrieche ich mich immer in irgendein leeres Eck. Das gleiche Problem habe ich beim Bearbeiten meiner Videos, ich hasse es einfach, wenn jemand dabei zusieht. 😀

Ebenfalls ein für mich sehr großer erster Schritt war meine erste Kooperation, welche ich mit RidersDeal hatte/ habe. Vor Weihnachten noch, damals hatte ich gerade Mal 10.000 Follower auf Instagram, hab ich meinen ganzen Mut zusammen genommen und eine sehr konkrete Mail an das Unternehmen geschrieben. Worum es eigentlich ging? Ich bat nicht direkt um eine richtige Kooperation, sondern eigentlich nur um einen Rabattcode, welchen ich für euch in einen Beitrag packen kann. Denn das Unternehmen fand ich einfach klasse und bestelle dort sehr gerne, obwohl ich die Eigenmarke bis dahin gar nicht so wahrgenommen hatte.
Nachdem ich erst eine Weile (da immerhin Weihnachten war) nichts gehört habe, war meine Hoffnung schon weg und ich dachte natürlich, dass sich doch niemand bei mir melden würde. Doch siehe da, im neuen Jahr erhielt ich überraschenderweise eine Antwort – die deutlich positiver ausfiel, als ich es je für möglich gehalten hätte.
Denn statt „nur“ einem Code entstand daraus eine wirklich schöne Kooperation, über die ich sehr glücklich bin. Für mich ist das tatsächlich etwas sehr Besonderes, denn es geht mir nicht darum, Produkte abzustauben. An dieser Zusammenarbeit liegt mir sehr viel, vielleicht auch wegen den tollen Personen dahinter und weil es die erste überhaupt für mich ist.
Außerdem mag ich die Produkte und die Seite an sich echt gerne, so dass ich hier immer ehrlich zu euch sein kann.

Aus dieser Geschichte haben sich viele tolle Sachen ergeben, bald werde ich auch neue Bekanntschaften mit anderen Bloggern machen, worauf ich mich sehr freue. Diese einfache Mail damals hat so unglaublich viel Positives mit sich gezogen. Niemals hätte ich gedacht, allein dadurch die bekannteren YouTuber persönlich kennenzulernen.
Der erste Schritt ist oft gar nicht so einfach, wenn man sich selbst im Weg steht. Vor der Mail, und noch mehr vor der Antwort darauf, hatte ich wirklich viel Angst. Und doch muss man es manchmal einfach tun und ins kalte Wasser springen!

Dank den sozialen Netzwerken habe ich mich weiterentwickelt, bin selbstbewusster geworden. Man lernt, mit allen Arten von Kritik und auch Beleidigungen umzugehen, bis es einen irgendwann nicht mehr ganz so schlimm trifft. Wenn ich an manche wirklich unschöne Nachrichten zurückdenke,… es gab viele Situationen, in denen ein paar Tränen kamen.
Da musste ich als eh sehr sensibler Mensch durch, heute lache ich über vieles nur noch oder rege mich ein wenig darüber auf. Manches ist mir auch einfach ganz egal. Die große Anzahl an Followern auf Instagram macht mir gelegentlich ein wenig Angst, wenn ich genauer darüber nachdenke. Denn ich bin ein ganz normaler Mensch wie jeder andere auch, ich kann nichts besonderes oder habe irgendwelche bestimmten Fähigkeiten. Eigentlich wollte ich nur eine kleine Pferdeseite führen und etwas von meinem Leben mit den Pferden zeigen – es fühlt sich an, als wäre alles von Null auf Hundert gegangen und ich bin ein wenig hinterher geblieben und komme erst langsam mit. Ein ganz seltsames Gefühl. Doch es hat mich weitergebracht und ein Leben ohne das alles kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, denn es gehört einfach zu meinem Alltag dazu. Manchmal frage ich mich, wie es eigentlich dazu kam.
Wann es angefangen hat, größer zu werden… wahrscheinlich gab es hier keinen „Schritt“, zumindest nie einen bewussten. Es kam einfach, wie es kommen sollte – und das nehme ich gerne an und freue mich darüber!

[et_bloom_inline optin_id=“optin_1″]

Weitere Blogbeiträge:

Mein neuer Uploadplan

Da dank Corona aktuell alle Reitstunden bei mir ausfallen, habe ich beschlossen, die Zeit für neue YouTube Videos und Blogbeiträge zu nutzen….

Persönlichkeitsentwicklung in der Arbeit mit Pferden

Über Persönlichkeitsentwicklung, Hochsensibilität und innere Stärke

Salveros Fortschritte

Salvero hat uns gestern frühzeitig verlassen, doch gerade in der letzten Zeit hat er sehr große Fortschritte gemacht…

Ziele im Turniersport 2020

Dieses Jahr habe ich sehr konkrete Ziele, und schon einige Pläne für die Turniersaison…

Fortschritte mit Berittpferd Salvero

Salvero ist nun seit zwei Monaten bei uns und der Beritt neigt sich langsam dem Ende zu …

Das Pferd formt sich selbst

Das Pferd sollte sich selbst formen dürfen, indem…

Mein erster Sturz von Bulgari

Heute ist ein kleiner Albtraum wahr geworden und zum ersten Mal bin ich von Bulgari gefallen…

Wir kaufen ein neues Pferd !?

Gerade in diesem Moment sind wir auf dem Weg nach Kreuth, um dort ein neues Pferd abzuholen, …

Salveros Fortschritte

Salvero hat uns gestern frühzeitig verlassen, doch gerade in der letzten Zeit hat er sehr große Fortschritte gemacht…

Der Kauf meines Turnierpferdes

Traumfänger 4 ist mein zweites Pferd, ein mittlerweile 7 Jähriger Trakehner Wallach. Auf einer längeren Suche nach dem richtigen Sportpferd bekamen...

Unsere erste Turniersaison – 2015

Unsere erste Turniersaison hatten wir im Jahr 2015 ab Ende August bis November. In dieser Zeit ritten wir 10 Springprüfungen. Wir waren kaum...

Unfall auf dem Abreiteplatz

Letztes Jahr, im November 2015, fuhren wir einige Tage nach Kreuth aufs Turnier. Zu dem Zeitpunkt war ich noch nicht besonders erfahren im...

Springtraining bei Patrick Stühlmeyer

Anfang März erhielt ich Post vom Trakehner Verband. Am 15. und 16. April fanden zwei Sichtungstage auf dem  Gestüt Welvert statt, zu denen wir...

Turniersaison 2016

24 Prüfungen auf 11 verschiedenen Turnieren. Von Springreiterwettbewerben über unser erstes Zeitspringen bis hin zu unserer ersten A**...

1 Kommentar

  1. Lara

    Jeder kleine Schritt führt zu einem großen Ziel und auch wenn man oft Angst hat, sollte man sich doch überwinden, denn meistens kommen wunderschöne Sachen dabei raus.

    Ich bin froh darüber, dass du dich überwunden hast denn immerhin hab ich durch dich Ridersdeal kennengelernt (dort dann meine Reithose bestellt – die ich absolut liebe), viele nette Menschen kennengelernt, die einem Mut machen sein eigenes Ding durchzuziehen und jetzt haben wir zusammen eine Seite die dazu führen soll, dass wir Menschen zum Nachdenken anregen.

    Dankeschön <3

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.